Anwendung

Wir sind stolz darauf, in Kalifornien angebauten Hanf rund um den Globus zu vertreiben.
Kontaktieren Sie Uns

Die grosse Frage – wird man von CBD “high”?

Lassen Sie uns diese Frage gleich beantworten, denn es ist das erste, was jeder wissen möchte. Und die Leute sind oft ein wenig verwirrt.

CBD-Produkte haben keine berauschende Wirkung und machen Sie nicht “high”. In der Hanfpflanze gibt es viele natürliche Verbindungen, die “Cannabinoide” genannt werden. Sie alle bewirken unterschiedliche Dinge. CBD ist eine dieser Verbindungen. Es steht für “Cannabidiol” und hat eine ganze Reihe von medizinischen Anwendungen – von der Schmerzlinderung bis hin zur Behandlung von Epilepsie. Unsere Produkte sind jedoch nicht psychoaktiv. Das bedeutet, dass Sie keine Art von Rausch davon bekommen werden.

Menschen verwechseln CBD oft mit einer anderen natürlichen Verbindung, die ebenfalls in der Hanfpflanze vorkommt. Diese wird THC genannt. THC steht für “Tetrahydrocannabinol”. Dies ist der Teil der Pflanze, der in der Tat hoch psychoaktiv ist und den Gemütszustand verändert, wenn er konsumiert wird.

Ist CBD und Hanf natürlich oder künstlich hergestellt?

Hanf ist eine völlig natürliche Pflanze. Sie wächst auf der Erde, genau wie Basilikum, Trauben und Orangen. Tatsächlich wachsen hier in Kalifornien, wo unser Hanf angebaut wird, die Hanfpflanzen unter den gleichen Bedingungen wie unsere weltberühmten Früchte. Die Pflanzen teilen sich das perfekte Wachstumsklima mit Kaliforniens berühmten Orangenhainen und Weinbergen.

Der CBD-Anteil des Hanfs ist naturgemäss in der Pflanze enthalten. Um das CBD zu extrahieren, das in Produkte wie CBD-Öl eingeht, können die Hersteller einen natürlichen Prozess namens Destillation verwenden.

Sollte ich CBD-Öl verwenden? Ist es sicher? Ist es legal?

CBD-Öl ist nicht dasselbe wie die Droge Cannabis, von der man einen Rausch bekommt, und die in so vielen Teilen der Welt illegal ist. CBD ist nicht psychoaktiv und es hat viele sichere und legitime medizinische Anwendungen. Hier in den USA wird CBD für alles verwendet, von der Linderung von Schlaflosigkeit und Angstzuständen bis hin zur Schmerzlinderung. Es ist von der FDA (Food and Drug Administration) für die Behandlung von Epilepsie zugelassen.

In der Schweiz ist CBD sehr beliebt – eine Nation, die für die Qualität ihrer Gesundheitsversorgung und für die intelligente und verantwortungsvolle Einstellung ihrer Menschen bekannt ist. Auch in Grossbritannien haben die traditionellen Briten in den letzten Jahren grossen Gefallen an CBD-Öl gefunden und verkaufen CBD-Produkte in Geschäften und Apotheken im ganzen Land.

Ist CBD und Hanf natürlich oder künstlich hergestellt?

Hanf ist eine völlig natürliche Pflanze. Sie wächst auf der Erde, genau wie Basilikum, Trauben und Orangen. Tatsächlich wachsen hier in Kalifornien, wo unser Hanf angebaut wird, die Hanfpflanzen unter den gleichen Bedingungen wie unsere weltberühmten Früchte. Die Pflanzen teilen sich das perfekte Wachstumsklima mit Kaliforniens berühmten Orangenhainen und Weinbergen.

Der CBD-Anteil des Hanfs ist naturgemäss in der Pflanze enthalten. Um das CBD zu extrahieren, das in Produkte wie CBD-Öl eingeht, können die Hersteller einen natürlichen Prozess namens Destillation verwenden.

Sollte ich CBD-Öl verwenden? Ist es sicher? Ist es legal?

CBD-Öl ist nicht dasselbe wie die Droge Cannabis, von der man einen Rausch bekommt, und die in so vielen Teilen der Welt illegal ist. CBD ist nicht psychoaktiv und es hat viele sichere und legitime medizinische Anwendungen. Hier in den USA wird CBD für alles verwendet, von der Linderung von Schlaflosigkeit und Angstzuständen bis hin zur Schmerzlinderung. Es ist von der FDA (Food and Drug Administration) für die Behandlung von Epilepsie zugelassen.

In der Schweiz ist CBD sehr beliebt – eine Nation, die für die Qualität ihrer Gesundheitsversorgung und für die intelligente und verantwortungsvolle Einstellung ihrer Menschen bekannt ist. Auch in Grossbritannien haben die traditionellen Briten in den letzten Jahren grossen Gefallen an CBD-Öl gefunden und verkaufen CBD-Produkte in Geschäften und Apotheken im ganzen Land.

Hanf- und CBD-Definitionen

Unser Glossar: Wissenswerten Hanf- und CBD-Definitionen

CBD

Von den USA bis zur Schweiz haben wir alle schon von diesen drei Buchstaben gehört. Doch wofür stehen sie und was ist eigentlich CBD? CBD steht für Cannabidiol – eine der vielen natürlichen Verbindungen, die man in der Hanfpflanze findet. Tatsächlich gibt es über 100 dieser Verbindungen, die alle technisch als Cannabinoide bezeichnet werden. CBD ist nicht psychoaktiv – mit anderen Worten, es gibt keine Art von Rausch. Es kann für alles von Schmerzlinderung bis „hin zur Behandlung von Angst und Schlaflosigkeit verwendet werden, und ist hier in Amerika von der FDA (Food and Drug Administration) für die Behandlung von Epilepsie zugelassen.

Hanfblüte Die

Knospe der Hanfpflanze wird als Hanfblüte bezeichnet. Sie ist vielleicht nicht ganz so schön wie eine Rose, aber die Hanfblüte kann spektakulär aussehen. Noch wichtiger ist jedoch, dass die Hanfblüte CBD enthält – entscheidend für die Herstellung von Hanfprodukten.
Rauchbar Es gibt verschiedene Möglichkeiten, CBD zu konsumieren, von essbaren Formen bis hin zu solchen, die man rauchen kann. CBD zu inhalieren hat den Vorteil, dass es schneller in den Blutkreislauf gelangt, als es in essbarer Form der Fall wäre. Dies bedeutet, dass Sie die Vorteile früher spüren. Optionen sind – CBD Vaporizer (Verdampfer), CBD Zigaretten und rohe CBD Blumen, die in einem kleinen Glas kommen.

CBD-Öl

CBD-Öl ist eine der häufigsten Formen von CBD, die man heute in Gesundheitsläden und online findet. Präsentiert in einer kleinen Flasche, die in der Regel mit einer Pipette kommt, kann das CBD leicht mit einem Tropfen auf der Zunge oder in Essen oder Trinken konsumiert werden. CBD-Öl wird zur Behandlung zahlreicher Beschwerden eingesetzt, von Stress und Entzündungen bis hin zu schlaflosen Nächten. Es ist sicher, legal und hat keine berauschende Wirkung. CBD-Öl ist nicht psychoaktiv. CBD-Öl ist nicht psychoaktiv.

CBD Blüte

Die CBD Blüte ist ein anderer Name für die Hanfblüte. Beide Begriffe werden verwendet, um die Knospe der Hanfpflanze zu bezeichnen. Die Blüte enthält CBD und wird wegen ihrer Rolle bei der Herstellung von beliebten Hanfprodukten wie CBD-Öl hoch geschätzt.

Kush

Kush ist eine Form von Cannabis, die sehr psychoaktiv ist. Mit anderen Worten, es gibt Ihnen ein sehr substantielle berauschende Wirkung. Der spezifische Teil, der diesen Rausch erzeugt, heisst THC – kurz für Tetrahydra-Cannabinol. (Nicht zu verwechseln mit CBD, welches nicht psychoaktiv ist.) Kush hat seinen Namen von der Hindu-Kush-Bergkette – dem Gebiet, aus der sie stammt.

Legendary OG

Legendary OG ist eine psychoaktive Sorte von Cannabis. Wie Kush enthält sie THC und ist bekannt für den besonderen Charakter der berauschenden Wirkung, welche sie liefert. Das OG steht für “ocean grown” und diese besondere Sorte wird oft von medizinischen Cannabis-Patienten bevorzugt.
Destillat Um die CBD-Verbindung aus der Hanfpflanze zu erhalten, können wir einen Prozess namens Destillation verwenden. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus sehr vorsichtigem und präzisem Erhitzen und Abkühlen, bei der ein sogenanntes Destillat entsteht. Es ist dieses Destillat, das dann in CBD-Produkte eingeht.

Biomasse

Biomasse ist ein technischer Begriff, der einfach die Menge an lebender Materie in einem bestimmten Bereich bedeutet. Wenn wir also über CBD-Hanf-Biomasse sprechen, beziehen wir uns auf die gesamte Hanfpflanze – nicht nur beispielsweise auf die Hanfblüte.

Hanf-Farmen

Hanf-Farmen sind genau das – Farmen, die die Hanfpflanze als Nutzpflanze anbauen. Kalifornien hat hervorragende natürliche Bedingungen für den Anbau einer breiten Palette von Nutzpflanzen – von schönen, saftigen Orangen und Trauben bis hin zu weltweit führendem Hanf. (Ein Grossteil davon findet seinen Weg in die Schweiz, wo der anspruchsvolle Schweizer Markt für Hanf- und CBD-Produkte die hervorragende Qualität bevorzugt, die wir hier in den USA produzieren).

Indoor-Hanf

Indoor-Hanf ist die Art von Hanfpflanze, die in Innenräumen angebaut wird. Die Züchter verwenden künstliche Techniken, um das Klima und die Bedingungen, die für die Pflanzen geeignet sind, zu regulieren. Egal wie ausgeklügelt die Überlegungen und Planungen für den Anbau von Indoor-Hanf sind, sie können niemals mit den Bedingungen in Kalifornien verglichen werden, mit viel Sonne und reichhaltigem, fruchtbarem Boden – so wie es die Natur vorgesehen hat.

Outdoor-Hanf

Outdoor-Hanf ist die beste Art von Hanf, die man für Geld kaufen kann. Im Freien unter völlig natürlichen Bedingungen angebaut, wie man sie hier in Kalifornien findet, ist das Ergebnis eine hochwertigere Ernte, die einen sehr bemerkenswerten Unterschied zu den endgültigen Hanf- und CBD-Produkten macht, die in ganz Amerika und der Schweiz verkauft werden.

Wir arbeiten mit

Hanfmaklern

Grosshändlern

Distributoren

Apotheken

E-Commerce